AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
12. Januar 2011

Renate Hendricks: CDU–Papier: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung


Zum gestern vorgestellten Bildungskonzept der CDU NRW erklärt Renate Hendricks, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Landtagsfraktion: "Den Anspruch eines wirklichen zukunftsfähigen Bildungskonzeptes kann die CDU mit ihrem Konzept nicht erfüllen. Allerdings beginnt sie sich zu bewegen. So wird die Bestandsgarantie für die Hauptschule als Schulform aufgegeben. Damit erkennt die CDU das tatsächliche Schulwahlverhalten der Eltern indirekt an. Es bleibt abzuwarten, wie sich die konkrete und pragmatische Entwicklung des Schulangebotes in den Kommunen von NRW auf die Positionierung der CDU mittelfristig auswirkt. Wenn die CDU sich den Entwicklungen im Land nicht verschließt, muss die sie dem Vorbild vieler CDU-regierter Kommunen folgen und sich konstruktiv in die Entwicklung der Gemeinschaftsschule einbringen.“

Schülerinnen und Schülern und die Kommunen werden von der schulpolitischen Veränderung in NRW profitierten. Nur mit dem Angebot der Gemeinschaftsschule kann bei sinkenden Schülerzahlen ein umfassendes Bildungsangebot wohnortnah gesichert werden. Das haben die Menschen und viele Kommunalpolitiker in NRW verstanden.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.