AKTUELLE MELDUNGEN
Meldung:
14. September 2010

Sören Link: Bei der Schulpolitik werden aus Betroffenen echte Beteiligte


„Mit der heutigen Pressekonferenz hat die CDU den Versuch unternommen, von ihren Fehlern der vergangenen fünf Jahre abzulenken. Denn trotz vieler Bedenken hat die alte schwarz-gelbe Landesregierung die Gymnasialzeit von neun auf acht Jahre verkürzt, ohne geeignete Veränderungen bei den Lehrplänen und den Schulmaterialien in Angriff zu nehmen oder den notwendigen flächendeckenden Ausbau des Ganztags an den Gymnasien voranzutreiben. Das hat zu erheblichen Unfrieden und Protesten der Eltern, der Kinder und der Schülervertretungen geführt“, erklärte Sören Link, schulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

„Die rot-grüne Koalition macht nun auch in der Schulpolitik aus den Betroffenen echte Beteiligte, in dem die Entscheidung über die Gymnasialzeit von den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern sowie dem Schulträger vor Ort getroffen wird. Dieser Ansatz, über den Dialog zu einem möglichst breiten Konsens zu kommen, ist in der einzelnen Schule genauso richtig wie hier im Parlament.“


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.