AKTUELLE MELDUNGEN
Meldung:
05. Mai 2010

Ute Schäfer und Marc Jan Eumann: SPD kämpft für eine bessere Bildung in Nordrhein-Westfalen


Zur Demonstration von verschiedenen Bündnissen, die für eine bessere Bildung in Nordrhein-Westfalen eintreten, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Marc Jan Eumann, heute in Düsseldorf: "Die Regierung Rüttgers hat nach den Bildungsstreiks im vergangenen Jahr ihre letzte Chance verpasst, endlich auf die berechtigten Anliegen der jungen Menschen einzugehen. Die zentrale Forderung der Demonstranten ist die Abschaffung der schwarz-gelben Studiengebühren. Das werden wir Sozialdemokraten nach der Landtagswahl am 9. Mai 2010 anpacken. Denn Studiengebühren sind unsozial und schrecken die Abiturientinnen und Abiturienten vom Studium ab." Der Fraktionsvize ergänzte, dass die Situation an den NRW-Hochschulen wegen der verfehlten Politik von CDU und FDP unerträglich sei: "Die Studierenden sitzen in überfüllten Hörsälen und müssen dafür noch Kredite aufnehmen, um ihr Studium überhaupt finanzieren zu können. Ihr Protest ist absolut berechtigt; ihr Urteil über die ungerechte Politik der schwarz-gelben Koalition teilen wir voll und ganz."

Auch die lautstarke Kritik der Schülerinnen und Schüler sei berechtigt, ergänzte Ute Schäfer, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der SPD im Düsseldorfer Landtag: "Die Regierung Rüttgers ist verantwortlich für Unterrichtsausfall, viel zu große Klassen, die umstrittenen Kopfnoten und die dilettantische Einführung des Abiturs nach zwölf Schuljahren. Auch die verbindlichen Grundschulgutachten für ein dreigliedriges Schulsystem, das bereits neunjährige Kinder nach vermeintlichen Begabungen sortiert, haben die Schülerinnen und Schüler auf die Straße getrieben. Dafür bekommen CDU und FDP am 9. Mai die Quittung. Wir brauchen das längere gemeinsame Lernen der Kinder in der Gemeinschaftsschule, eine Ausbildungsgarantie und die Gebührenfreiheit von der Kita bis zur Uni."


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.