AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
24. Februar 2010

Ute Schäfer: Hauptschulsterben im Revier - das Ende der schulpolitischen Irrfahrt von FDP und CDU


Als "Ende der schulpolitischen Irrfahrt von FDP und CDU" hat die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion das von Medien berichtete Hauptschulsterben im Revier bezeichnet. "Die schwarz-gelbe Landesregierung ist mit ihrer Bildungspolitik gescheitert. Ihre kostspielige, ideologisch motivierte Hauptschuloffensive hat nicht zu mehr Akzeptanz dieser Schulform geführt, sondern zu leeren Kassen für andere Schulformen. Die dramatisch zurückgehenden Schülerzahlen an den Hauptschulen im Ruhrgebiet zeigen, die Eltern stimmen im Revier genauso wie an vielen anderen Orten in Nordrhein-Westfalen längst mit den Füßen ab. Sie wollen die Hauptschule nicht mehr, weil sie ihren Kindern trotz der überaus engagierten Lehrkräfte keine beruflichen Zukunftsperspektiven bieten kann. Viele Eltern und auch Kommunen würden sich für eine integrierte Schulform entscheiden, wenn sie wählen könnten. Und genau diese Entscheidungsfreiheit verbietet ihnen die Landesregierung. Wir wollen Eltern und Kommunen zukünftig die Wahl ermöglichen", erklärte Schäfer.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.