AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
16. November 2009

Karl Schultheis: SPD fordert Landesförderung für 'Netzwerk Frauenforschung'


Die SPD-Landtagsfraktion hat in den Beratungen für den Landeshaushalt 2010 die Finanzierung einer Personalstelle zur Koordinierung des Netzwerkes Frauenforschung beantragt. Dazu erklärte Karl Schultheis, hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: "Zurzeit wird das Netzwerk Frauenforschung immer befristet von unterschiedlichen Hochschulen finanziert. Da diese Einrichtung Netzwerke für mehr Gleichstellung an den Hochschulen im ganzen Land unterstützt, ist es konsequent, dass es eine verlässliche Finanzierung vom Land gibt. Nur dann kann diese wichtige Arbeit in der bisherigen Qualität fortgeführt werden."

Eine verlässliche Finanzierung der Koordinatorenstelle sei ohne weiteres zu machen und auch gegenfinanziert, erläuterte der SPD-Hochschulexperte. "Der von Minister Pinkwart ausgelobte Preis für 'Geschlechtergerechte Hochschulkonzepte' verschlingt jährlich 300.000 Euro. Von diesem Geld, das aktuell an drei Hochschulen geht, kann eine solche Stelle finanziert werden, ohne dass der Preis an sich eingestellt werden muss. Die Förderung von Strukturen wird in diesem Fall dem Ziel der Förderung von Chancengleichheit gerechter, als Wettbewerbe und der einmalige Erhalt eines Preises. Uns ist die Gleichstellung an Hochschulen wichtig und wir geben nachhaltigen Lösungen den Vorrang ", begründete Schultheis die SPD-Initiative.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.