AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
30. Juni 2009

Heike Gebhard: Landesregierung muss Krankenhausrahmenplan vorlegen


Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Heike Gebhard, begrüßte den heute gefassten Beschluss der Landesregierung NRW, durch ein Programm zur Förderung von Niederlassungen in schlecht versorgten ländlichen Gebieten sowie eine verstärkte Nachwuchswerbung die hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum zu verbessern. Damit leiste die Landesregierung einen Beitrag dazu, die Gesundheitsversorgung in NRW sicherzustellen.



Gebhard forderte deshalb die Landesregierung auf, nun auch endlich die Krankenhausrahmenplanung auf den Weg zu bringen. "Die Krankenhausplanung in Nordrhein-Westfalen ist eine originäre Landesaufgabe. Die Krankenhauskapazitäten müssen landesweit nach Schwerpunkten, Notfallversorgung und Basisversorgung sowie Erreichbarkeit geplant werden. Zuletzt ist die Krankenhausrahmenplanung für Ostern 2009 zugesagt worden. Bis heute liegt uns kein Entwurf vor", kritisierte die SPD-Gesundheitsexpertin.



Nur so könne sichergestellt werden, dass die medizinische Versorgung im ländlichen Raum umfassend - ambulant wie stationär - gesichert werde. Bis jetzt aber sei noch nicht absehbar, wann der Krankenhausrahmenplan endlich vorgelegt werde. "Seit 2006 herrscht absoluter Stillstand bei der Krankenhausplanung und ein Ende ist nicht Sicht", sagte Gebhard.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.