AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
26. Mai 2009

Ute Schäfer: Experten bestätigen Lehrermangel


Voll auf bestätigt fühlt sich die SPD im Düsseldorfer Landtag durch die heutige Anhörung des Schulausschusses, die sich unter anderem mit der Unterrichts- und Lehrerversorgung an den nordrhein-westfälischen Schulen beschäftigte: „Ob an Grundschulen, Berufskollegs, Gesamtschulen oder Gymnasien: überall herrscht ein strukturell bedingter Unterrichtsausfall, weil Lehrerinnen und Lehrer fehlen. Somit bestätigen die Expertinnen und Experten auch das Ergebnis unserer auf Daten der Landesregierung basierende Recherche, nach der landesweit über 4.000 Lehrkräfte fehlen“, sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer.



In der Anhörung wiesen die Fachleute zudem auf den extremen Fachlehrermangel hin, der durch die Aufhebung des Mangelfacherlasses insbesondere an den Berufskollegs noch verschärft wurde. Mit dem Erlass war es möglich, in bestimmten Fächern auch eine Verbeamtung bis zum 45. Lebensjahr vorzunehmen. Diesem Problem, so die Experten, könne man nur mit einer Anhebung der Verbeamtungsgrenze begegnen. Außerdem wiesen sie auf den Widerspruch hin, dass die Schulleitungen viele neue Aufgaben übernehmen müssen, aber nicht die dafür notwendige Zeit zur Verfügung gestellt bekommen.



„Die Anhörung hat klar gemacht, dass die Zeit des Zögern und Zauderns vorbei ist. Lösungen für die vielen Probleme an unseren Schulen wurden präsentiert. Nun ist die schwarz-gelbe Landesregierung am Zug. Sie muss endlich handeln“, forderte Schäfer.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.