AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
12. Mai 2009

Heike Gebhard: Landesregierung bleibt beim Gesundheitscampus Antworten schuldig


Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Heike Gebhard, erklärte zur heutigen Entscheidung der Landesregierung zur Errichtung eines Gesundheitscampus in Bochum: "Wir freuen uns für Bochum als neuen Standort einer Fachhochschule für Gesundheitsberufe. Wie bei den drei weiteren Neugründungen von Fachhochschulen ist dieser neue Standort allerdings zu klein. Hier hätte die Landesregierung die Anzahl der Plätze in Absprache mit den bestehenden Einrichtungen zur Ausbildung von Gesundheitsberufen erhöhen müssen. Aber genau diese Absprache hat die Landesregierung nie gesucht." Auch bleibe die Landesregierung in vielen Punkten noch Antworten schuldig: "Die Verlagerung der bereits erfolgreich arbeitenden Einrichtungen von Düsseldorf, Bielefeld und Münster nach Bochum muss in den betroffenen Regionen kompensiert werden. Hier haben sich Netzwerke und Strukturen gebildet, die erhalten und ebenfalls ausgebaut werden müssen. Zudem muss geprüft werden, inwieweit bei diesen Einrichtungen das Personal trotz des Umzuges gehalten werden kann."



Die SPD-Gesundheitsexpertin mahnte insbesondere die Wahrung der Rechte der Beschäftigten an: "Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben mit dieser Landesregierung in den letzten Jahren bei Verlagerungen, zum Beispiel beim Arbeitsschutz oder den Versorgungsämtern, sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ich fordere die Landesregierung auf, hier die Rechte der Beschäftigten zu achten und sozial verträgliche Vereinbarungen zu finden."


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.