AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
29. April 2009

Heike Gebhard: Konzept für bessere Hospizarbeit in NRW beschlossen


"Schwerstkranke und sterbende Menschen brauchen gute Versorgungsstrukturen und unsere besondere Zuwendung. In diesem Sinne haben wir heute eine Reihe wichtiger Verbesserungen für die Palliativversorgung und Hospizarbeit in Nordrhein-Westfalen beschlossen", kommentierte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Heike Gebhard, den im Gesundheitsausschuss des Landtags von allen Fraktionen gemeinsam beschlossenen Antrag "Leiden lindern – Lebensqualität verbessern – Hospiz- und Palliativversorgung absichern". (Drucksache 14/9057). Der gemeinsame Antrag geht auf eine Initiative der SPD-Fraktion zurück.



Durch die fraktionsübergreifenden Diskussionen zur Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen seien bereits Veränderungen bewirkt worden. So habe die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein den bundesweit ersten flächendeckenden Vertrag zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung mit allen gesetzlichen Krankenkassen geschlossen. "Wir hoffen, dass nun auch die ärztlichen Widerstände in Westfalen-Lippe aufgegeben werden", erklärte Gebhard. Die gesetzlichen Grundlagen seien dazu schon seit mehr als zwei Jahren im Bundesrecht geregelt.

Trotz der im bundesweiten Vergleich guten Versorgungssituation gebe es auch in Nordrhein-Westfalen noch viele Ansatzpunkte, weitere Verbesserungen herbeizuführen. Die zentrale Aufgabe bleibe allerdings eine ausreichende Finanzierung der Hospize. Dies werde im Antrag deutlich formuliert. "Wir müssen nun gemeinsam dafür sorgen, dass Hospize dauerhaft nicht mehr als den Eigenanteil von zehn Prozent tragen müssen und eine auskömmliche Finanzierung erhalten. Der Minister steht hier im Wort, durch entsprechende Vereinbarungen auf Landesebene sicherzustellen, dass die zur Verfügung stehenden Mittel auch vollständig ausgeschöpft werden", sagte die SPD-Gesundheitsexpertin.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.