AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
21. April 2009

Bodo Wißen: Land muss sich an der Finanzierung der Sozialtickets beteiligen


"Die Anhörung im Landtag zu den Sozialtickets hat klar ergeben, dass diese für die Bezieher von kleinen Einkommen oder von Transferleistungen wichtig sind, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können", sagte Bodo Wißen, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, im Anschluss an die heutige Anhörung des Sozialausschusses und des Verkehrsausschusses, bei der u.a. der SPD-Antrag 'Mobilität für alle - Sozialticket aktiv voranbringen!' (Drucksache 14/7664) beraten wurde. "Die Kürzungen, die die schwarz-gelbe Landesregierung im Öffentlichen Personennahverkehr vorgenommen hat, haben zu steigenden Ticketpreisen und damit dazu geführt, dass sich viele Menschen Bus und Bahn nicht mehr leisten können. Jetzt dürfen nicht Kommunen und Verkehrsunternehmen auf den Kosten für die Sozialtickets sitzen bleiben. Auch das Land muss hier seinen Anteil leisten", forderte Wißen.



Es sei zudem zu befürchten, dass es in Folge der Wirtschaftskrise zu einem Rückgang der Jobtickets kommen werde, ergänzte Wißen. "Dies bringt die Verkehrsunternehmen zusätzlich unter Druck und führt zu weiteren Kürzungen von Leistungen. Dieses falsche Signal muss verhindert werden. Der öffentliche Personennahverkehr muss jetzt mehr, nicht weniger unterstützt werden."


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.