AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
20. April 2009

Hannelore Kraft: Empfehlungen der Zukunftskommission müssen in konkrete politische Konzepte fließen


Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Hannelore Kraft, hat anlässlich der Vorstellung des Berichts der Zukunftskommission Ministerpräsident Jürgen Rüttgers aufgefordert, nun konkrete Vorschläge zur politischen Umsetzung der Empfehlungen zu machen: "Der Bericht enthält eine Menge interessanter Aspekte, die wir zum Teil bereits diskutiert haben, zum Teil noch diskutieren werden. Wir erwarten jetzt vom Ministerpräsidenten, dass er sein Versprechen, die Arbeit der Kommission nicht im Nirgendwo verschwinden zu lassen, einlöst. Er muss sagen, was er von den Empfehlungen wie umsetzen will und entsprechende Konzepte vorlegen."



Wie bereits andere Kommissionen zuvor, habe auch die Zukunftskommission die Bildung als eines der wichtigsten politischen Schwerpunktthemen der Gegenwart und Zukunft herausgearbeitet. "Darunter sind viele Empfehlungen, denen wir voll und ganz zustimmen. Wir brauchen die beitragsfreie Bildung von der Kita bis zur Hochschule. Bildung darf genau so wenig vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein wie vom Wohnort. Deshalb fordert die Kommission auch zu recht, die frühkindliche Bildung überall im Land nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ zu verbessern. Wir sehen uns darüber hinaus in unserer Auffassung bestätigt, dass eine qualitätvolle Bildung für alle ein zentrales Zukunftsthema ist", erklärte Kraft.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.