AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
27. Januar 2009

Norbert Römer: Wohnungsbauförderung für Konjunkturprogramm nutzen


"Die Ankündigung von Bauminister Wittke, das Wohnungsbauförderungsprogramm 2009 um 110 Millionen Euro auf 950 Millionen Euro aufzustocken, ist endlich ein Schritt in die richtige Richtung. Die Landesregierung kommt damit einer zentralen Forderung der SPD-Landtagsfraktion nach. Allerdings ist diese Erhöhung nur ein Teil unseres Antrages 'Wohnungsbauförderung für Konjunkturprogramm nutzen' (Drucksache 14/8327), der am Donnerstag im Landtag beraten wird", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer, heute in Düsseldorf.



Der SPD-Fraktionsvize erinnerte daran, dass die CDU/FDP-Koalition in den vergangenen Jahren dem sozialen Wohnungsbau mehr als eine halbe Milliarde Euro Vermögen entzogen und die Wohnungsbauförderung kontinuierlich gekürzt habe. "Dabei fehlt es in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen an bezahlbarem Wohnraum. Hinzu kommt, dass sich bis 2015 die Zahl der Sozialwohnungen gegenüber 2005 halbieren wird. Dem sozialen Wohnungsbau hilft Minister Wittke nur dann dauerhaft, wenn unsere Forderungen in Gänze erfüllt werden und auch den Beziehern kleiner Einkommen der Zugang zum Wohnungsmarkt ermöglicht wird", sagte Römer abschließend.



Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.