AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
21. November 2008

Ute Schäfer: Schulministerin muss Scheinstellen-Vorwurf umgehend aufklären


Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ute Schäfer, forderte Schulministerin Barbara Sommer auf, "umgehend" den in der Westdeutschen Zeitung erhobenen Scheinstellen-Vorwurf aufzuklären. Die Zeitung hatte berichtet, dass das Land Lehrerstellen ausschreibe, die gar nicht vorhanden seien. Der Leiter eines Berufskollegs am Niederrhein sowie der Leiter eines Gymnasiums erklärten laut Berichterstattung, sie hätten Stellen ausschreiben müssen, die sie aufgrund ihres Stellenplans gar nicht besetzen dürften.



"Wenn diese Vorfälle der Wahrheit entsprechen, ist das ein ungeheuerlicher Skandal. Er wäre ein weiteres Indiz dafür, dass die Landesregierung die Öffentlichkeit bei der Zahl der Lehrerstellen bewusst täuscht. Die Ministerin muss sich dazu äußern", kommentierte Schäfer.



Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.