AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
09. Januar 2008

Rainer Schmeltzer: Ausbildungsbonus richtiger Weg - SPD-Modell "2 x 2000" verhindert Mitnahmeeffekte


Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Schmeltzer, hat den heute im Bundeskabinett beschlossenen Ausbildungsbonus zur Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze grundsätzlich begrüßt. Der arbeitspolitische Sprecher forderte eine entsprechende Initiative auch auf Landesebene. Die SPD-Fraktion habe dazu das Konzept "Zwei x 2000" entwickelt, das aus Überschüssen der Bundesagentur für Arbeit finanziert werden könne - für jeden zusätzlichen Ausbildungsplatz erhalte der Betrieb 2000 Euro Startkapital bei Vertragsabschluss und dann noch einmal 2000 Euro nach der erfolgreichen Kammerprüfung des Auszubildenden. Schmeltzer: "Die SPD-Landtagsfraktion hat bereits im Sommer 2007 konkrete Vorschläge zur Ausbildung unterbreitet. Unser Ausbildungsbonus ist das Konzept '2 x 2000`. Allerdings haben wir mit der gestaffelten Auszahlung die berechtigten Bedenken ernst genommen, dass es bei einem Bonussystem für neue Ausbildungsplätze zu ungewollten Mitnahmeeffekten kommen kann. So wird auch eine erfolgreiche Ausbildung gesichert. Die Wirtschaft muss Anreize für zusätzliche, echte Ausbildungsplätze bekommen. Eine Finanzierung von Ausbildung ohne Zugewinn von Ausbildungsstellen muss ausgeschlossen sein."




Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.