AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
14. Dezember 2007

Frank Sichau: Justizministerin Müller-Piepenkötter betreibt Opferschutz mit symbolischen Mitteln


Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Frank Sichau, erklärte zu den Plänen von Justizministerin Müller-Piepenkötter, in Strafverfahren Opfer besser durch die Befristung des Beweisantragsrechts gegen Verfahrensverzögerungen zu schützen: "Durch die Befristung kann der Verteidigung nicht die Möglichkeit genommen werden, Hilfsbeweisanträge zu stellen - abgebrühte Verteidiger werden auch durch die von Justizministerin Müller-Piepenkötter geplante Änderung des Strafverfahrensrechts nicht an der Verzögerung von Verfahren gehindert. Im Übrigen können bereits nach geltendem Recht Beweisanträge, die zur Prozessverschleppung gestellt werden, vom Gericht abgelehnt werden."


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.