AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
06. November 2007

Karl Schultheis: Nationales Demenzforschungszentrum muss nach NRW


Auf große Zustimmung trifft bei der SPD-Landtagsfraktion die Initiative der Bundesregierung, ein nationales Forschungszentrum zur Bekämpfung von Demenzerkrankungen einzurichten. Das Zentrum soll ab Anfang 2009 unter dem Dach der Helmholtz-Gemeinschaft mit bis zu 60 Millionen Euro im Jahr gefördert werden. "Die Kompetenz für Demenzforschung ist hier schon seit Jahren in NRW zu Hause. Wir fordern daher die Landesregierung auf, sich dafür einzusetzen, dass das Kernzentrum zur Demenzforschung hier in Nordrhein-Westfalen errichtet wird. Wir sind in diesem Bereich bestens aufgestellt und haben deswegen die idealen Voraussetzungen für ein nationales Zentrum für Demenzerforschung", erklärte der wissenschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Karl Schultheis.



Eine bundesweite Spitzenposition in der Gehirnforschung habe insbesondere das Helmholtz-Forschungszentrum Jülich inne, weil hier der demografische Wandel schon früh als eine der großen Herausforderungen der Zukunft wahrgenommen wurde. Schultheis: "Da das Demenz-Zentrum unter dem Dach der Helmholtz-Gemeinschaft geführt werden soll, hat NRW deshalb eine hervorragende Ausgangssituation. Die Landesregierung muss daher das Forschungszentrum Jülich und die Partner an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen dabei unterstützen, ihre Stärken gezielt zu bündeln und einen entsprechenden Antrag an den Bund mit dem nötigen Engagement begleiten."



Ein gemeinsames Handeln im Interesse Nordrhein-Westfalens sei nötig, forderte der SPD-Forschungsexperte: "Wenn man aufmerksam die Entwicklung der Vergabe von Großprojekten im Forschungsbereich beobachtet, so muss man feststellen, dass die Regionen gut abschneiden, die ihre Kräfte bündeln und gezielt einsetzen. Die Landesregierung muss hier aktiver auftreten. Wir werden unserseits ebenfalls das Gespräch mit der Bundesebene suchen.“


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.