AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
09. Oktober 2007

Heike Gebhard: Krankenhausbarometer belegt Notwendigkeit eines Investitionsprogramms 2007


"Das jetzt veröffentlichte 'Krankenhausbarometer 2007' der Deutschen Krankenhausgesellschaft unterstreicht erneut die dringende Notwendigkeit, in NRW endlich das nun seit zwei Jahren gestoppte Krankenhausinvestitionsprogramm wieder auf den Weg zu bringen", erklärte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Heike Gebhard, heute in Düsseldorf. Nachdem das Krankenhausinvestitionsprogramm seit 2006 ausgesetzt worden sei, bestehe in vielen Krankenhäusern im ganzen Land dringender Investitionsbedarf, um eine patienten- und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

"Seit zwei Jahren aber warten die Krankenhäuser vergeblich auf eine verlässliche Zusage der Landesregierung. Die nun geplante Umstellung der Investitionsförderung auf eine pauschale Förderung wird erneut zum Anlass genommen, die Krankenhäuser in NRW auf die Zukunft zu vertrösten, statt die bekannten Probleme schon heute zu lösen", kritisierte Gebhard die Krankenhauspolitik der schwarz-gelben Landesregierung. Dringend notwendige Modernisierungen, wie beispielsweise am Klinikum Dortmund, würden so auf die lange Bank geschoben. Den betroffenen Krankenhäusern würde ein enormer Schaden zugefügt, da sie unter schlechteren Bedingungen als andere Kliniken wirtschaften müssten. Gebhard: "Doch die größten Verlierer sind die Patientinnen und Patienten. Sie haben eine schlechtere medizinische Versorgung wegen der Investitionsverweigerung der Landesregierung."


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.