AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
15. Mai 2013

Thomas Stotko/Ibrahim Yetim: „Landesregierung und Fußballclubs müssen Kompromiss finden“


Anlässlich des Spitzengesprächs zwischen Bundesliga-Vertretern und Innenpolitikern in Frankfurt erklären Thomas Stotko, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und sein Stellvertreter Ibrahim Yetim:

„Die steigenden Kosten, die durch gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Fans bei Fußballspielen entstehen, sind den Steuerzahlern nicht mehr zu vermitteln. Der DFB und seine Fußballclubs müssen sich ihrer Verantwortung deutlicher stellen, Gewalt bereits im Ansatz zu ersticken. Die breitere Unterstützung der Fanprojekte ist ein Weg dahin.

Allein durch Fernsehübertragungen nehmen die Clubs 600 Millionen Euro jährlich ein. Von diesem Betrag müssen mindestens zehn Millionen Euro in Präventions- und Fanprojekte gegen Gewalt und Rassismus investiert werden.

Wir brauchen dringend einen solchen vernünftigen und fairen Kompromiss zwischen der Landesregierung und den Fußballvereinen, auch im Interesse der vielen anständigen und aufrichtig am Sport interessierten Fans.“


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.