AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
22. Oktober 2012

Eva Voigt-Küppers/Hans-Willi Körfges: Vereine, Politik und Polizei müssen gemeinsam eine weitere Eskalation der Gewalt verhindern


Zu den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern von Borussia Dortmund und Schalke 04 am vergangenen Samstag erklären die stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Eva Voigt-Küppers und Hans-Willi Körfges:

„Für ein Minderheit von mehreren hundert Rowdys stand am vergangenen Samstag nicht das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 im Mittelpunkt sondern das Ziel, sich zu prügeln. Leider ist dieses Verhalten in letzter Zeit verstärkt zu finden. Der Besuch eines Fußballspiels tritt zunehmend für diese sogenannten Fans in den Hintergrund. Gefährdungen unbeteiligter Dritter werden in Kauf genommen, Polizisten gezielt angegriffen.

Eine weitere Eskalation von Gewalt im Umfeld von Fußballbundesligaspielen muss verhindert werden. Alle Akteure – Vereine, Politik und Einsatzkräfte - sind nun aufgefordert, den Dialog mit der Fanszene zu intensivieren. Daneben muss alles getan werden, um die Gewalt gegenüber Unbeteiligten und Polizeikräften aus dem Umfeld des Fußballs zu verbannen. Auf Initiative von SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN soll dieses Thema kurzfristig in der nächsten Sitzung des Innenausschusses am kommenden Donnerstag beraten werden.“


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.