AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
16. November 2011

Gerda Kieninger: Toleranz bedeutet Respekt und Akzeptanz der Vielfalt


Zum internationalen Tag der Toleranz am 16. November erklärte die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Gerda Kieninger: „Seit 1995 erinnert die UNESCO jedes Jahr am 16. November mit dem Tag der Toleranz an jene Regeln, die ein menschenwürdiges Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen ermöglichen. Toleranz ist für uns Sozialdemokraten ein Gelten und Gewähren lassen anderer Überzeugungen, Handlungsweisen und sexuellen Orientierungen und damit die Anerkennung einer Gleichberechtigung unterschiedlicher Individuen. Auch in Bezug auf Lesben, Schwulen, Bisexuelle und Transgender in NRW brauchen wir mehr Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Vielfalt.

Laut der UNESCO bedeute Toleranz ‘die Anerkennung der Tatsache, dass alle Menschen, natürlich mit allen Unterschieden ihrer Erscheinungsform, Situation, Sprache, Verhaltensweisen und Werte, das Recht haben, in Frieden zu leben und so zu bleiben, wie sie sind‘, erläuterte Kieninger. „Toleranz gegenüber Homosexualität bedeutet damit Harmonie über Unterschiede hinweg und stützt sich auf die Anerkennung der Grundfreiheiten anderer. Die SPD-Landtagsfraktion wird weiterhin für diese gelebte Diversität streiten.“


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.