AKTUELLE MELDUNGEN
Pressemitteilung:
09. Juli 2011

Norbert Römer: Handwerk kann sich auf die SPD verlassen


Anlässlich der heutigen Festveranstaltung des Zentralverbandes Deutscher Schornsteinfeger in Düsseldorf erklärte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Römer:

„Das Handwerk in NRW sichert in 180.000 Unternehmen rund 1,2 Mio. Arbeitsplätze. Die von der Landesregierung kürzlich vorgestellte Handwerksinitiative mit dem 9-Punkte-Plan für die Förderung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen trägt dieser wichtigen Rolle Rechnung. Das Handwerk kann sich auf die SPD und die Landesregierung verlassen.

Das Handwerk ist wichtigster Ausbilder im dualen System, damit entscheidend für die Berufs- und Lebensperspektive junger Menschen. In der Ausbildung vermittelt das Handwerk zugleich auch Werte wie Verlässlichkeit, Teamfähigkeit und Verbindlichkeit, die für die weitere Entwicklung der Auszubildenden eine wesentliche Grundlage sind. Das Handwerk ist ein Eckpfeiler für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in NRW.

Ein besonders vorbildliches Modell ist die Lehrlingskostenausgleichskasse des Schornsteinfegerhandwerks. Jeder Betrieb zahlt darin ein und die Betriebe, die ausbilden erhalten daraus einen Teil ihrer Ausbildungskosten gedeckt. Dieses solidarische Modell muss für allgemeinverbindlich erklärt werden.

Auch im Handwerk müssen Lohndumping und De-Qualifizierung verhindert werden. Im Schornsteinfeger-Handwerk haben die Tarifpartner einen Mindestlohn von 12,78 € vereinbart. Auch dieser Mindestlohn muss jetzt für allgemeinverbindlich erklärt werden“.


Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net, einem Service der barracuda digitale agentur GmbH, Köln.