Herzlich willkommen
Deutscher Bundestag
NRW Landtag
ORTSGESPRÄCH
Sennestadt-Jubiläum
Meldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!
Personen/Kandidaten
Arbeitsgemeinschaften
SPD-Geschichte
Dokumente
Kontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
Links
Meldungsarchiv
RSS-Feed
P R E S S E M I T T E I L U N G  -  25. Mai 2011
Norbert Römer und Dr. Rolf Martin Schmitz: „Saubere“ Kohle muss im Energiemix von Nordrhein-Westfalen weiterhin ihren festen Platz haben

Gemeinsame Erklärung von Dr. Rolf Martin Schmitz, Vorstand Operative Steuerung der RWE AG, und Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag


Energiepolitik ist auch Wirtschafts- und Industriepolitik: „Für eine sichere Stromversorgung braucht deshalb gerade ein Industrieland wie Nordrhein-Westfalen auch künftig einen breiten Energiemix – aus einem stetig wachsenden Anteil von erneuerbaren Energien und als tragfähige Brücke die fossi-len Energieträger Kohle und Gas.“ Diese gemeinsame Einschätzung vertraten heute Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, und Dr. Rolf Martin Schmitz, Vorstand Operative Steuerung der RWE AG, bei einem Treffen in Düsseldorf. Neben dem entschiedenen Ausbau der erneuerbaren Energien kommt deshalb auch weiterhin der Kohle eine wichtige Rolle zu. Allein der heimische Energieträger Braunkohle steuert rund 50 Prozent zur Stromerzeugung im bevölkerungsreichsten Bundesland bei.

Um die schwankende Leistung von Wind und Sonne ausgleichen zu können, sind neben innovativen Speichertechnologien vor allem Kraftwerke notwendig, die sehr flexibel geregelt werden können. Kohlekraftwerke können das durch den Einsatz modernster Technologien. Sie sind somit starke Part-ner der Erneuerbaren, betonten Dr. Rolf Martin Schmitz und Norbert Römer. Neue Anlagen, so wie RWE sie derzeit in Neurath und Hamm errichtet, mindern zudem die CO2-Belastungen bei gleicher Stromerzeugung um über 25 Prozent.

„Mit der Fortsetzung unseres Kraftwerkserneuerungsprogramms in der Braunkohle wollen wir die-sen Weg konsequent weiter gehen und damit einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundlichere Stromerzeugung leisten“, sagte Dr. Rolf Martin Schmitz. Für die beiden Großprojekte investiert der Energieversorger allein in Nordrhein-Westfalen weit über vier Milliarden Euro. Ein erheblicher Teil der Investition verbleibt im Land. Moderne Kohlekraftwerke stärken somit die heimische Wirtschaft durch Auftragsvergaben und ihre dämpfende Wirkung auf die Strompreise gleich in zweifacher Hin-sicht. Sie sind außerdem als sichere Versorgungsbasis für die energieintensive Industrie in NRW le-benswichtig.
Einigkeit herrschte auch in der Bewertung, dass mit dem neuen Landesklimaschutzgesetz die Wei-chen für mehr Klimaschutz gestellt werden sollen. Allerdings dürfte damit die Wettbewerbsfähigkeit der Stromerzeugung aus Kohle, die ohnehin bereits dem europäischen Emissionshandelssystem unterliegt, nicht zusätzlich beeinträchtigt werden. „Der Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung und der erneuerbaren Energien sind wichtige Ziele der Landesregierung und ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz“, stellte Römer fest. Schmitz ergänzte, wo es unternehmerisch sinnvoll sei, werde dies von RWE unterstützt.

„Wir stellen die Chancen beim Klimaschutz in den Vordergrund, aber wir nehmen die Bedenken der nordrhein-westfälischen Industrie ernst und werden sie bei der Formulierung und Umsetzung unse-rer Klimaschutzpläne berücksichtigen. Für die Umsetzung dieser ehrgeizigen Ziele brauchen wir die Industrie. Allerdings sollte auch die nordrhein-westfälische Wirtschaft den Klimaschutz noch stärker als Chance sehen: Wir laden alle ein mitzumachen, damit der Klimaschutz zum Fortschrittsmotor wird, so wie wir es im Koalitionsvertrag formuliert haben“, betonte Römer.


 
Herzlich willkommenDeutscher BundestagNRW Landtag
ORTSGESPRÄCHSennestadt-JubiläumMeldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!Personen/KandidatenArbeitsgemeinschaften
SPD-GeschichteDokumenteKontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / SennestadtLinksMeldungsarchiv
RSS-Feed
Copyright 2017 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
19. November 2017
02. Dezember 2017
Weihnachtsmarkt - Vorplatz der Jesus-Christus-Kirche
Ort: Bielefeld
08. Dezember 2017 - 10. Dezember 2017
Weihnachtsmarkt in Eckardtsheim
Ort: Bielefeld-Eckardtsheim
SPD in Sennestadt
IMMER AKTIV FÜR ALLE !