Herzlich willkommen
Deutscher Bundestag
NRW Landtag
Sennestadt-Jubiläum
Meldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!
Personen/Kandidaten
Arbeitsgemeinschaften
SPD-Geschichte
Dokumente
Kontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
Links
Meldungsarchiv
RSS-Feed
P R E S S E M I T T E I L U N G  -  15. Dezember 2009
Karl Schultheis: Studie belegt abschreckende Wirkung von Studiengebühren

"Erst haben es die Studierenden auf der Straße beklagt, jetzt auch die Statistiker des Hochschulinformations-Systems (HIS) in ihrer aktuellen Analyse: Studiengebühren schrecken vom Studium ab. Sie sind unsozial und müssen abgeschafft werden. Tausende Studentinnen und Studenten haben gegen die Studiengebühren demonstriert. Statt ihre Not jedoch ernst zu nehmen und endlich zu handeln, verkauft Wissenschaftsminister Pinkwart gestern noch die Zinssenkung beim Studienkredit als Erfolgsmeldung. Er hat jeglichen Blick für die Realität und die tatsächliche Situation der nordrhein-westfälischen Studierenden verloren", erklärte der wissenschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Karl Schultheis, zur aktuellen Umfrage der HIS GmbH, nach der für 77 Prozent der Studienberechtigten, die in 2008 kein Studium aufgenommen haben, finanzielle Gründe für den Studienverzicht ausschlaggebend waren.
In der Studie "Studienberechtigte 2008" der HIS GmbH gebe jeder vierte Studienberechtigte an, im Jahr 2008 kein Studium aufzunehmen. Für knapp drei Viertel sei dabei die drohende Überschuldung durch Studienkredite ausschlaggebend. 69 Prozent habe sich wegen Studiengebühren gegen ein Studium entschieden. Bei den Frauen liege der Anteil sogar bei 75 Prozent.

"Die Studie ist damit auch ein Beleg dafür, dass das geplante Stipendienprogramm von Pinkwart und Schavan dieses eklatante Problem nicht lösen wird, da Stipendien nachweislich jungen Menschen aus bildungsnahen und einkommensstarken Familien zugute kommen. Minister Pinkwart ist nun gefordert. Er muss sich jetzt im Vorfeld des Bildungsgipfels dafür einsetzen, dass das BAföG so novelliert wird, dass mehr junge Leute ohne finanziellen Druck studieren können. Die Regierungsfraktionen müssen unserem Eilantrag zustimmen und dafür sorgen, dass auf dem Bildungsgipfel verbindlich Investitionen für das Bildungssystem in NRW zugesagt werden. Wenn das schwarz-gelbe Kabinett innerhalb von drei Wochen einen Gesetzentwurf zu Steuersenkungen vorlegen kann, muss das auch für bessere Bildung möglich sein", sagte Schultheis.

 
Herzlich willkommenDeutscher BundestagNRW Landtag
Sennestadt-JubiläumMeldungen - AKTUELLDafür stehen wir !!!
Personen/KandidatenArbeitsgemeinschaftenSPD-Geschichte
DokumenteKontakt/Newsletter90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
LinksMeldungsarchivRSS-Feed
Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
22. Oktober 2018
SPD in Sennestadt
IMMER AKTIV FÜR ALLE !