Herzlich willkommen
Deutscher Bundestag
NRW Landtag
Sennestadt-Jubiläum
Meldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!
Personen/Kandidaten
Arbeitsgemeinschaften
SPD-Geschichte
Dokumente
Kontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
Links
Meldungsarchiv
RSS-Feed
P R E S S E M I T T E I L U N G  -  19. Oktober 2007
Renate Hendricks: Keine besseren Chancen für Kinder durch das umstrittene Kibiz

"Wer die Chancen für Kinder erhöhen will, muss auch das geänderte Kibiz ablehnen", erklärte Renate Hendricks, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion in der Enquetekommission 'Chancen für Kinder', heute in Düsseldorf. Das Kinderbildungsgesetz der schwarz-gelben Koalition habe weder etwas mit Bildung noch mit guter Betreuung zu tun. "Frühkindliche Bildung erfordert klar definierte Bildungsziele, Bildungsstandards und niedrige Betreuungsschlüssel. Das alles ist im Kibiz aber nicht zu finden", stellte Hendricks fest. Diese Kritik bestätige auch das Gutachten zu den 'entwicklungspsychologischen Aspekten der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kleinkindern', das von der Enquetekommission in Auftrag gegeben wurde. "Man muss aber nicht erst die Empfehlungen der Kommission abwarten, um richtig handeln zu können. Die Expertise von Prof. Dr. Lieselotte Ahnert spricht auch ohne die Empfehlungen der Kommission eine klare Sprache", stellte Hendricks fest. Sie forderte die Landesregierung auf, die einmalige Chance zu nutzen und die wissenschaftlichen Erkenntnisse im neuen Kinderbildungsgesetz zu berücksichtigen.



Prof. Dr. Ahnert, die sich in ihrer Expertise auf Kinder unter drei Jahren konzentriert habe, komme zu dem Ergebnis, dass öffentliche Kinderbetreuung in höchster Qualität angeboten werden müsse, um allen Kindern eine optimale Entwicklung garantieren zu können. Hendricks: "Langfristig wird man international gängige Betreuungsschlüssel einführen müssen, die zwischen 1:3 und 1:4 liegen. Das empfiehlt auch die European Commission Network on Childcare und wird bereits in einigen europäischen Ländern wie zum Beispiel Schweden umgesetzt." Der Betreuungsschlüssel von 1:10 für Kinder ab zwei Jahren, wie es das Kinderbildungsgesetz vorsehe, sei weit entfernt von den wissenschaftlichen Erkenntnissen und den sich daraus ableitenden Erfordernissen.


Die Expertise 'Entwicklungspsychologische Aspekte der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kleinkindern" von Prof. Dr. Lieselotte Ahnert ist im Internetportal des Landtags veröffentlicht: www.landtag.nrw.de

 
Herzlich willkommenDeutscher BundestagNRW Landtag
Sennestadt-JubiläumMeldungen - AKTUELLDafür stehen wir !!!
Personen/KandidatenArbeitsgemeinschaftenSPD-Geschichte
DokumenteKontakt/Newsletter90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
LinksMeldungsarchivRSS-Feed
Copyright 2018 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
18. Januar 2018
SPD in Sennestadt
IMMER AKTIV FÜR ALLE !