Herzlich willkommen
Deutscher Bundestag
NRW Landtag
ORTSGESPRÄCH
Sennestadt-Jubiläum
Meldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!
Personen/Kandidaten
Arbeitsgemeinschaften
SPD-Geschichte
Dokumente
Kontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / Sennestadt
Links
Meldungsarchiv
RSS-Feed
P R E S S E M I T T E I L U N G  -  23. September 2011
Norbert Römer: Realisierung des Eisernen Rheins ist für Nordrhein-Westfalen unverzichtbar – CDU schadet der Wirtschaft und dem Land Nordrhein-Westfalen

„Die Realisierung der Schienenstrecke ‚Eiserner Rhein‘ von Antwerpen bis Mönchengladbach ist für Nordrhein-Westfalen unverzichtbar. Die CDU schadet mit ihrer Verweigerungshaltung der Wirtschaft und dem Land Nordrhein-Westfalen." Das erklärt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer, anlässlich der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses.

In der Sitzung hatten sich alle Fraktionen des Landtages - bis auf die CDU - für eine Realisierung des Eisernen Rheins auf einer Trasse entlang der Autobahn 52 ausgesprochen. Damit wurde ein einstimmiger Beschluss des Landtages vom November 2007 bestätigt.

Die Reaktivierung des Eiserner Rheins ist dringend notwendig, um die erheblich wachsenden Gütermengen aus dem Überseehandel, die in den belgischen Häfen Zeebrügge und Antwerpen umgeschlagen werden, abwickeln zu können. Dabei geht es nicht nur um den Import von Waren, sondern auch um den weltweiten Export von NRW-Wirtschaftsgütern vor allem aus den Bereichen Automobilbau und Chemieindustrie.

"Um den totalen Verkehrskollaps auf der Straße zu vermeiden, ist es unabdingbar zukünftige Verkehrsströme auf die Schiene bzw. auf die Wasserstraße zu verlagern. Die vom Bundesverkehrsministerium vorgesehene Streckenführung auf der historischen Strecke des Eisernen Rheins ist wegen der erheblichen Auswirkungen auf die betroffene Bevölkerung und auf die Natur allerdings nicht umsetzbar“, so Norbert Römer.

Auch bei den belgischen und deutschen Hafenvertretern sowie den Industrie- und Handelskammern stößt die Haltung der CDU auf Kritik.

„Es gibt keinen sachlichen Grund von der Grundsatzentscheidung des Landtages aus 2007 abzuweichen. Im Interesse des Landes Nordrhein-Westfalen und seiner Wirtschaft ist die CDU daher dringend aufgefordert, zu einer konstruktiven Zusammenarbeit zurückzukehren und ihre Fundamentalopposition aufzugeben. Das gilt auch in Richtung Bundesverkehrsminister Ramsauer“, so Römer.

 
Herzlich willkommenDeutscher BundestagNRW Landtag
ORTSGESPRÄCHSennestadt-JubiläumMeldungen - AKTUELL
Dafür stehen wir !!!Personen/KandidatenArbeitsgemeinschaften
SPD-GeschichteDokumenteKontakt/Newsletter
90 Jahre SPD Senne II / SennestadtLinksMeldungsarchiv
RSS-Feed
Copyright 2017 Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Sennestadt. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
22. November 2017
02. Dezember 2017
Weihnachtsmarkt - Vorplatz der Jesus-Christus-Kirche
Ort: Bielefeld
08. Dezember 2017 - 10. Dezember 2017
Weihnachtsmarkt in Eckardtsheim
Ort: Bielefeld-Eckardtsheim
SPD in Sennestadt
IMMER AKTIV FÜR ALLE !